In der Klang- und Heilenergetik wird die Annahme vertreten, dass alles im Universum im Grunde aus verschiedensten Schwingungs- und Energiefeldern aufgebaut ist, aus denen durch sehr komplexe Überlagerungen und Resonanzen unsere erfahrbare Welt entsteht, in der alles miteinander in kreativer Verbindung steht. Diese Sichtweisen begegnen uns zum Beispiel schon in der jahrtausendealten indischen Philosophie, wie auch in der aktuellen Quantenphysik.

 

Klang-energetik

Klangarbeit kann dabei begleiten, uns selbst neu zu erfahren und Schritt für Schritt zu einem stimmigeren Lebensrhythmus zurückzukehren oder "in guter Stimmung" zu bleiben.


Körper, Geist und Seele werden durch die Klangschwingungen auf vielen Ebenen in ein Mitschwingen, also eine Resonanz, versetzt. Mit den gesetzten Klang-Impulsen wird darauf abgezielt, Entspannung und Weite entstehen zu lassen, um die natürliche Selbstregulation des Körpers zu unterstützen und innere, seelische Erfahrungsräume zu öffnen.

 

Welche Instrumente ich verwende und was hinter den einzelnen Methoden steckt, kannst Du hier nachlesen.

 

Heil-energetik

In der Heilenergetik wird angenommen, dass der Fluss von Lebensenergie im Körper durch verschiedene Methoden, wie zum Beispiel Handauflegen, Gebet, mentale Vorstellungsbilder, ins Gleichgewicht gebracht und harmonisiert werden kann und universelle Lebensenergie von einer Person bewusst kanalisiert und auf eine andere Person übertragen werden kann. Das geschieht in absichtsloser und liebender Haltung. Ziel dabei ist, die natürliche Selbstregulation des Körpers zu unterstützen und Selbsterkenntnis und Wohlbefinden im ganzheitlichen Sinne zu fördern.

 

Welche Methoden ich einsetze und was dahinter steckt, kannst Du hier nachlesen.